AH - Ü35-Ü45 - Spielberichte- Veranstaltungen - 2018

AH - Ausflug nach Leimbach (Thüringen)

Gelungener Ausflug nach Leimbach (Thüringen) vom 22.-24.06.2018

 

Sehr schöner Bericht von Dirk Schumacher, Danke Dirk.

 

... oder ein blindes Huhn findet auch mal ein Körnchen,

 

... oder wie 16 wackere Helden aus Darmstadt sich aufmachten, sich zu messen im Ballspiel und um das schöne Thüringen zu erkunden.

 

 

 

Es ist nun schon über 2 Wochen her, aber der Ausflug ist bei vielen Beteiligten noch in aller Munde,

 

sodaß eine kurze Zusammenfassung dieser Fahrt, auch den anderen Mitgliedern nicht vorenthalten werden soll, insbesonder das Fußballspiel.

 

 

 

Am 22.06. machte sich eine illustre Truppe voller Vorfreude auf zu unserem gemeinsamen Wochenende nach Leimbach.

 

Die Autos waren Dank Katze und Glocki organisiert. Die Fahrer auch.

 

Für das leibliche Wohl während der Fahrt war ebenfalls Dank einheimischer Fleischerei gesorgt.

 

 

 

Die Fahrt verlief Anfangs recht zügig, zum Ende wurde es aber doch sehr eng, sodass bei Ankunft in Leimbach der Sportplatz gleich aufgesucht wurde.

 

Dort angekommen, warteten die Leimbacher schon sehnsüchtig und es gab ein kleines Hallo und ab in die Katakomben zum umziehen.

 

 

 

Hier nun der Spielbericht.

 

 

 

10 Minuten später standen wir, also 9 Grün-Weiße Recken, auf dem Pappelgesäumten Geläuf.

 

In Ermangelung einer Sprinkleranlage und in Erwartung auf ein denkwürdiges Spiel, öffnete Petrus kurzerhand die Schleusen und wässerte den Platz inclusive aller Akteure kräftig.

 

Und Petrus sollte Recht behalten, zumindest was er die ersten 11 Minuten zu Gesicht bekam.

 

Von einem vorsichtigen Abtasten konnte nicht die Rede sein.

 

Wir Grünen übernahmen das Zepter, das Spielgerät zirkulierte durch unsere Reihen,

 

die Mitspieler liefen in die freien Räume und forderten die Bälle, welche sie auch passgenau serviert bekamen.

 

So war es auch nicht verwunderlich das wir gleich anfänglich 2 Torannäherungen hatten.

 

Leimbach versuchte sich zu befreien und ihrerseits ihr Spiel aufzuziehen, aber unsere beinharten Aussenverteidiger mit ihrem überragenden Stellungsspiel erstickten jeden Versuch im Keim.

 

Und so kam was kommen musste,

 

 

 

Ede auf der rechten Seite erkannte im Ansatz die Spielidee seines Gegenüber und luchste ihm den Ball in bester Philipp Lahm Manier ab,

 

dann stürmte er Richtung Mittellinie und bediente Giovanni mustergültig.

 

Dieser wiederum strebt mit dem Spielgerät am Fuß und in einer affenartigen Geschwindigkeit der Grundlinie entgegen, genau wie er es von der Jugend an gelernt hatte.

 

Zeitgleich machte sich wiederum Dirk aus dem linken Halbfeld auf Richtung Tor,

 

Katze übernahm in mannschaftlicher Geschlossenheit seinen Gegenspieler

 

Es gab nur noch eine Spielidee im Kopf, sowie das Rauschen der Pappeln im Ohr.

 

Just in diesem Moment hob Giovanni den Kopf,

 

sah und verstand!

 

Mit einem mächtigen Beinschuß gen 5m Raum depürte er seinen Gegenspieler.

 

Und dieser starke Ball sollte eine würdige Abnahme erfahren!

 

Das Timing passte perfekt.

 

Wie eine Maschine die ihre Drehzahl in den roten Bereich bringt zog Dirk den Sprint nochmals an, ließ seinen Gegner quasi stehen und war nur noch auf diesen Moment fokussiert.

 

Alles war plötzlich still und friedlich.

 

Der rechte Fuß mit dem gesamten Kerl dran sauste durch die Luft .....

 

Gleichzeitig stürmte der Hühnenhafte, gegnerische Torwart dem Angreifer entgegen um das Absehbare doch noch zu verhindern.

 

Es sollte aber alles nichts nützen...

 

Sekundenbruchteile später wurde dieser Ball so mächtig in das rechte Dreiangel getreten, das man kurzzeitig dachte zu dem Regen würde jetzt noch Gewitter kommen.

 

 

Dann Stille.

 

 

 

Betretene Mienen der Gegner, und Kinder welche anfingen zu weinen.

 

 

 

Das ungläubiges Staunen der Mitgereisten, wich einer wahren Jubelorgie.

 

Gestandene Männer hatten Tränen des Glückes in ihren Augen und konnten nicht fassen, das Sie Zeugen von so etwas unfassbar Schönen geworden sind.

 

 

Leider war das Spiel aber in der 7 Minute nicht vorbei und es sollten uns noch lange 53 Minuten bevorstehen.

 

Der Gegner wollte diese Schmach nicht auf sich sitzen lassen und legte dann los wie die Feuerwehr, und bei uns war dann irgendwie der Bruch drinnen.

 

Sei es, ob ein paar angeschlagen waren, verletzt, das Falsche Schuhwerk oder uns die lange Fahrt uns noch in den Gliedern steckte.

 

Die Gründe sind vielfältig, aber

 

Leimbach startete seine Aufholjagd und mehr als das.

 

Wir bekamen bis zur Halbzeit noch 4 Stück eingeschenkt, die uns in Normalform nicht passieren.

 

In der 2 Halbzeit mit Regen standen wir Dank Seppl  wieder besser, aber nach vorne waren wir dann glücklos.

 

 

 

Letztendlich stand ein 7:1 für SV Leimbach zu Buche und wir waren froh das wir Duschen konnten.

 

 

 

Gespielt haben: Uwe (Tor), Werner Appel, Peter Weick, Jürgen Ehmig, Stefan Glock, Alex Kinz, Giovanni Simone, Dirk (das einzigartige Tor).

 

Wir bezogen dann unser Hotel und genossen Thüringische Spezialitäten in fester und flüssiger Form.

 

Samstag machten sich einige nach Meiningen auf um das Instandhaltungswerk der Bahn und die Stadt zu besichtigen, ander besuchten die Highlandgames beim Stadtfest in Salzungen.

 

Auch wurde ausgiebig sauniert.

 

Gegen abend haben wir total heimelig in dem 20qm Wohnzimmer der Ferienwohnung mit sage und schreibe 14 Leuten das Deutschland Schwedenspiel geschaut und sind nach dem Kroostor völlig ausgerastet.

 

Ein paar haben sich dann vom Wirt zum Altstadtfest fahren lassen, was wirklich super war.

 

Die ganze Altstadt war in Bewegung, es wurde getanzt, gesungen, getrunken und gelacht.

 

Leider muss gegen 1:00 Uhr der Nachtruhe der Anwohner Rechnung getragen werden, sodass sich ein harter Kern noch aufmachte ins sogenannte Pressenwerk, um die Bad Salzunger Nachtkultur näher kennen zu lernen.

 

Eine schöne Erfahrung.

 

Auf dem Nachhauseweg machten wir noch eine weiter Erfahrung mit einem jungen, rechtsgescheitelten Angler,der wohl etwas Lyrikverliebt war.

 

Aber in Thüringen ist die Ordnungsmacht auf der Hut und löste den Albrightknoten schnell auf.

 

Am Sonntag starteten wir Richtung Kloster Kreutzberg, wo wir den Gipfel erklommen und uns an dem Gebräu der Mönche labten.

 

Der Rest der Heimfahrt war geprägt von Musigg und den Schwärmereien des fantastischen Spielzugs aus der 7 Minute gegen den SV Leimbach.

 

Abschließend kann, Nein muss man sagen:

 

Ein Jogi Löw, hätte er das gesehen, wäre nicht an uns vorbeigekommen.

 

 

 

Abschließend bleibt mir nur zu sagen. Tolle Geschichte.

 

Vielen Dank an die Organisatoren und vorallem die Fahrer.

 

Ich fand das Wochenende klasse!

 

 

Ü35 Kleinfeldturnier bei der SG Arheilgen

AH-Ü35 Fronleichnam - Kleinfeldturnier bei der SG Arheilgen
Donnerstag, den 31.05.2018 ab 11:00 Uhr

 

Wir belegten den 2.Platz

 

Es spielten: Memet Mamak (Tor), Michael Theuerkauf (ab Halbfinale, Neunmeterschiessen im Tor), Christian Kühn, Frank Jährling, Fabio Squillante, Marco Bastias, Neno , Errol Walla, Alex Kinz, Giovanni Simone, Samih Benaissa, Guiseppe Calandra

 

Tore: Errol, Marco, Neno, Guiseppe

 

Tore im Neunmeter-Schiessen: Samih, Christian, Frank (eiskalt ;-)

 

Ergebnisse:

 

Grün Weiss Darmstadt - TSG Messel  1:0

 

Grün Weiss Darmstadt - SKG Gräfenhausen  1:0

 

Grün Weiss Darmstadt - FC Arheilgen 0:0

 

Halbfinale

Grün Weiss Darmstadt -SG Arheilgen  3:2 im Neunmeterschiessen (zuvor 0:0)

 

Finale:

Grün Weiss Darmstadt - TSG Messel  2:3

 

Damit erreichten wir am Ende einen super zweiten Platz bei einem tollen Turnier.

 

(Urban)

Ü35 Spiel zu Hause gegen VfR Groß Gerau

AH Ü35 Spiel: Grün Weiss Darmstadt- VfR Gross Gerau 2:1 (2:0)

 

Es spielten:

Uwe Hanstein, Dirk, Mehmet Mamak, Luis Guillen, Christian, Fabio, Frank Jährling, Michael Theuerkauf (1), Munim, Mehmet Yourilmaz, Alex (1), Klaus Stähr, Marcus Otto

 

Tore: Alex und Michael

 

Zum Spiel:

Zum ersten Mal spielten wir gegen die Mannschaft von Gross Gerau. Es ergab sich ein unterhaltsames Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.

Alex brachte uns mit einem platzierten Schuss früh in Führung, später setzte Michael noch das 2:0 oben drauf. Zwischendurch hatten aber auch unsere Gäste einige Torchancen. Uwe entschärfte davon die meisten und hatte das ein oder andere Mal bei zwei Pfostenschüssen auch das Glück auf seiner Seite.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Gross Gerau noch einmal den Druck und kam zum verdienten Anschlusstreffer. Mehr lies unsere aufopferungsvoll kämpfende Defensive aber nicht mehr zu.

Zu erwähnen ist noch, dass mit Marcus Otto ein neuer und mit Klaus Stähr ein alter Bekannter in unserer Mannschaft debütierten. Beide machten ihre Sache sehr gut und werden jetzt hoffentlich öfters noch mal spielen.

 

(Urban)

 

Ü45- Pokalspiel gegen SV Hahn

AH Ü45 Pokal-Spiel: Grün Weiss Darmstadt- SV Hahn 1:9 (1:4)

 

Es spielten:

Uwe Hanstein (Tor), Frank Jährling, Jürgen Ehmig, Alex Kinz, Nebojsa Raos, Giovanni Simone (1), Michael Theuerkauf, Mehmet Yourilmaz, Nicola Savino, Paulos Woldeyesus

 

Torschützen in Klammer

 

Manschaftsbetreuer: Urban Jäkle

 

Zum Spiel:

Der Anfang war top. Wir spielten gut und gingen verdient durch Giovanni nach schöner Vorbereitung von Mike in Führung. Was danach folgte ist teilweise unerklärlich. Zu viele Einzelaktionen und Ballverluste nach vorne, oft zu langsame oder späte Rückwärtsbewegung führten zum 1:4 bis zur Pause.

Danach wurde es leider nicht besser sondern eher schlimmer. Zudem mussten am Ende noch Jürgen und Paulos verletzt raus.

 

Fazit: Ein Tag zum Vergessen. Trotzdem geht es weiter und diesen Mittwoch haben schon wieder genug Spieler für das nächste Ü35 Spiel zugesagt.

 Da heisst es jetzt: einfach wieder besser machen. Dass wir das können, haben wir in letzter Zeit oft genug bewiesen. 

 

(Urban)

 

Ü35 Spiel gegen SKV Rot Weiß Darmstadt

AH Ü35 Spiel: Rot Weiss Darmstadt - Grün Weiss Darmstadt- 4:4 (3:1)

 

Es spielten:

Eroll Walla (1. Halbzeit Tor/ 2. Halbzeit: Feld), Casemiro Rojas (2. Halbzeit Tor), Dirk, Christian, Thorsten, Marco (1), Fabio, Frank Jährling, Michael Theuerkauf, Munim, Mehmet Mamak, Alex, Paulos.

 

Tore: Alex 1 und Errol 3

Zuschauer: Sepp Sajonz, Klaus Hanss

 

Zum Spiel:

Nach einem ausgeglichenen Beginn mit Chancen auf beiden Seiten, zeigte die Rot Weiss ihre Klasse und ging bis kurz vor der Halbzeit mit 3:0 in Führung. Einige strittige Abseitsentscheidungen gegen uns kamen hinzu. Trotzdem steckten wir nicht auf und kamen durch einen schönen Kopfball von Alex kurz vor der Halbzeit zum 1:3 Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit stellten wir um. Casi feierte ein gelungenes Debüt im Tor und unser vorheriger Torwart Erroll Walla ging in den Sturm. Diese Umstellung zeigte Erfolg- Erroll avancierte mit drei wunderschönen Treffern in einer Halbzeit zum Spieler des Tages!

Ich möchte aber die Leistung der anderen nicht schmälern. Gegen einen starken Gegner und mit einem etwas konfusen Schiri war es nicht immer einfach an diesem Tag, die Ruhe zu behalten.

Respekt, was unsere Mannschaft an diesem Tag an Moral aufgebracht hat- ein wirklich guter Start ins neue Jahr mit vielen geplanten Spielen.

Dabei unterstützt uns ab sofort eine neue App fürs Handy, die sog. "Spieler-Plus App", die bitte jeder installieren soll damit sie unsere Spielplanung erleichtert. Danke dafür noch einmal an Fabio.

 

(Urban)

Hallenturnier Ü35 bei der SG Arheilgen

Samstag, 27.01.2018, Hallenturnier bei der SG Arheilgen

 

2. Platz

 

Es spielten:

Uwe Hanstein (Tor), Luis,  Christian (3), Neno (1), Mehmet Mamak (4), Abdul (4) , Giovanni, Michael (1); (erzielte Tore in Klammern)

 

Ergebnisse in der Gruppenphase:

 

Grün Weiss - TSG 1846  3:3

 

(Hier ist vor allem unser Ausgleich in fast letzter Sekunde zu erwähnen, nachdem wir zuvor ein 2:0 in ein 2:3 "vergeigt" hatten. Eine Kombination über etwa 4 Stationen schloss Mehmet mit einem gekonnten Volleyschuss in den hinteren Winkel des Tores ab). 

 

Grün Weiss - DJK/SSG Darmstadt 3:1

Grün Weiss - TV Dreieichenhain 5:1

Grün Weiss - Rot Weiss 2:2

 

Dank der mehr geschossenen Tore (13:7 vs. 12:6) waren wir punktgleich mit TSG1846 Gruppensieger und standen verdient im Finale.

 

Finale: Grün Weiss - FTG Pfungstadt 0:5

 

Im Finale spielten wir ca. 7 Minuten 0:0 und hatten sogar die etwas besseren Chancen. Nach dem 0:1 spielte die FTG aber ihre Klasse aus und bestrafte jeden kleinen Fehler von uns eiskalt.

 

Fazit: Eine sehr gute Leistung, die nach den vielen kurzfristigen Ausfällen wichtiger Spieler niemand so erwartet hatte. Wir spielten weitestgehend diszipliniert und hatten mit Uwe den gewohnt starken Rückhalt.

 

(Urban)

 

Neujahrsmarsch

Traditioneller Neujahrsmarsch der Alten Herren

 

Sonntag, den 14.01.2018

 

Treffpunkt war am Löwentor. Von dort aus ging es über das Oberfeld Richtigung Böllenfalltor. In der Lilienschänke am Böllenfalltor waren wir dann zum Mittagessen.

Anschließend ging es zurück in die Waldkolonie.

 

Teilnehmer:

Joseph Sajonz, Klaus Schmidt, Werner Messerschmitt, Luis Guillen, Frank Jährling, Dirk Schumacher, Werner Appel, Peter Brückmann, Günther Weber, Uwe Hanstein, Fiete Schmidt, Jürgen Ehmig, Bernd Hanss, Gert Müller.

 

Vielen Dank auch an Jürgen Ehmig, der unser sicher als Wanderführer begleitet hat. Ein Dank auch an Uwe Hanstein und Dirk Schumacher die uns unterwegs mit dem einen oder anderen Getränk versorgt haben.

 

S.G. Grün Weiß Darmstadt, Dornheimerweg 27 5/10, 64293 Darmstadt
S.G. Grün Weiß Darmstadt, Dornheimerweg 27 5/10, 64293 Darmstadt

Werden Sie Mitglied

Sponsoren

Werden Sie Mitglied in unserem Verein!